Rotmilan-Flyer für die Praxis

Grünland, Feldfutter und der Verzicht auf Mäusebekämpfung – das ist rotmilanfreundliche Landwirtschaft!

Ortrud Taeger und Ulf Kraatz vom Landschaftspflegeverband Uckermark-Schorfheide e.V. haben einen praktikablen und zugleich wunderschönen Flyer entworfen, der nun bei der Beratung von Landwirten oder im Gespräch mit anderen Interessierten die besten Hilfsmaßnahmen für den Rotmilan zusammenfasst. Der Flyer ist immer dabei und wird von nun an fleissig in der Uckermark und der Schorfheide, dem östlichsten Projektgebiet von Land zum Leben verteilt werden.

Die fantastischen Illustrationen stammen vom renommierten Illustrator Jens Hamann aus Berlin, das Grafikdesign von Katrin Groß aus Angermünde.

Wer mehr darüber erfahren möchte kann sich direkt an den Landschaftspflegeverband wenden:

Projektteam Rotmilan -Land zum Leben
Hoher Steinweg 5-6
16275 Angermünde
lpv.uckermark-schorfheide-rotmilan@gmx.de

Spannende Forschung am Rotmilanhorst

Spannende Forschung am Rotmilanhorst

Das Projekt Land zum Leben arbeitet eng mit der Abteilung Naturschutzbiologie der Universität Göttingen zusammen. Die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Dr. Eckhard Gottschalk untersucht mit modernster Technik das Brutverhalten des Rotmilans. An ausgewählten Nestern werden Videokameras installiert, mittels derer Nahrung der Jungvögel, Brutverhalten sowie Aufzuchterfolg der Rotmilane aufgezeichnet werden können. Wie genau geforscht wird und welche Erkenntnisse die Forscher daraus gewinnen lesen Sie hier.

Video Rotmilanforschung am Nest

Projektmitarbeiterin Jana Müller vom LPV Mittelthüringen mit einem Schwarzmilan

Neuigkeiten aus dem Projekt

Beim Team Land zum Leben gibt es allerhand Neuigkeiten. Im Rahmen unserer Forschung werden aktuell einige Rotmilane mit Sendern ausgestattet, um die konkrete Raumnutzung der Tiere nachvollziehen und bewerten zu können. Manchmal gehen uns dabei auch Schwarzmilane ins Netz. Das Foto zeigt Projektmitarbeiterin Jana Müller vom LPV Mittelthüringen e.V. mit einem Schwarzmilan. Der Vogel bekommt einen Ring, mit dem der Vogel später identifiziert werden kann und wird sofort wieder freigelassen.

In den Projektgebieten wird aktuell fleißig erfasst, wo unsere Rotmilane brüten und wie erfolgreich sie ihre Jungen großziehen. Dass das nicht überall einfach ist, haben wir schon erklärt. Nachlesen können Sie es u.a. hier

Mit der Arbeitsgruppe von Dr. Eckard Gottschalk und seinem Team an der Universität Göttingen arbeiten wir  eng zusammen. Die Forscher ermitteln mithilfe von Nistkameras, welche Nahrung von den Elternvögeln in den Nester aktuell verfüttert wird, wie sich die Jungtiere entwickeln und welche Rolle Prädation bei der Brut spielt. Spannende Aufnahmen sehen Sie hier.

 

 

 

 

Wanderausstellung zum Rotmilan kommt im Herbst 2014

Unsere Land zum Leben Wanderausstellung, die von den kreativen Köpfen von Design Office erstellt wird, nimmt immer konkretere Züge an. Die Fertigstellung ist für den Herbst geplant, danach tourt Sie durch ganz Deutschland und bringt das faszinierende Leben des Rotmilans auch zu Ihnen.

Hamburger Abendblatt: Ein besseres Leben für Rotmilane

Hamburger Abendblatt: Ein besseres Leben für Rotmilane

Der Rotmilan ist hierzulande nicht sehr bekannt, dabei ist hier seine Heimat. Er lebt nur in Europa, und 60 Prozent des Bestandes brütet in Deutschland. In den letzten 20 Jahren hat sich die Zahl der eleganten Greifvögel drastisch verringert. Um der Art eine Zukunft zu geben, startete das Bundesumweltministerium Mitte Mai das Schutzprojekt Rotmilan – Land zum Leben mit einem Workshop in Magdeburg.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel!