Landschaftspflegeverband Thüringen mit neuer Website

Unser Team in Thüringen hat eine neue Website. Sie erreichen den Landschaftspflegeverband Mittelthüringen unter www.lpv-mittelthueringen.com

Projektmitarbeiterin Jana Müller vom LPV Mittelthüringen mit einem Schwarzmilan

Projektmitarbeiterin Jana Müller vom LPV Mittelthüringen mit einem Schwarzmilan.

 

 

Sternberger Anzeiger: Rotmilan im Seenland gesucht

Anzeiger für Sternberg-Brüel-Warin: Rotmilan im Seenland gesucht

Der Rotmilan ist eigentlich ein Zugvogel und die meisten der in Deutschland brütenden Gabelweihen zieht im September und Oktober in Richtung Iberische Halbinsel und Südfrankreich. Jedoch wurden im Sternberger Endmoränengebiet in den letzten Jahren auch einige Vögel in den Wintermonaten entdeckt. Da sich die Daten jedoch auf nur wenige Zufallsbeobachtungen stützen, bittet der Landschaftspflegeverband Sternberger Endmoränengebiet Hobbyornithologen und interessierte Bürger im Raum Sternberg, Brüel und Warin, jede Sichtung von Rotmilanen per Email mitzuteilen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel!

Neu: Artenhilfsprogramm für den Rotmilan in Sachsen-Anhalt

Von Experten aus dem Förderverein für Ökologie und Monitoring von Greifvogel- und Eulenarten mit Sitz in Halle, dem Museum Heineanum in Halberstadt und des Landesamtes für Umweltschutz (Staatliche Vogelschutzwarte Steckby) wurde ein Artenhilfsprogramm für den Rotmilan in Sachsen-Anhalt erarbeitet, das Anfang November auf der Jahresversammlung des Ornithologenverbandes Sachsen-Anhalt offiziell vorgestellt wurde. Die Veröffentlichung erfolgte in der Reihe Berichte des Landesamtes für Umweltschutz.

Zum Download geht es hier

Jungvögel Kopf verdrehen - © Robin Jähne

Tag des Rotmilans im Tiergarten Delitzsch

Der 17.12. ist der Tag des Rotmilans im Tiergarten Delitzsch in Nordwestsachsen.  Nicht nur gibt es die Wanderausstellung zu entdecken, auch findet dazu ein attraktives Abendprogramm  aus Film und Vorträgen statt, zu welchem wir Sie recht herzlich einladen wollen. Weitere Informationen unter:

www.tiergarten-delitzsch.de

www.lpv-nordwestsachsen.de


18:00 Vortrag
„Rotmilan – Land zum Leben“
(Peter Solluntsch, Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen)


18:45 Vortrag zum Film
„Das Jahr des Rotmilans“
(Robin Jähne und Sarah Herbort, Naturfilmer aus Detmold)


20:00 Filmvorführung
„Das Jahr des Rotmilans – Lippes wilde Greife“ – gegen 21:00 Ende –


Der Eintritt für Vorträge und Film ist im Eintrittspreis des Tiergartens Delitzsch enthalten (Erwachsene 4€, Kinder 2€)

Ein Herbst voller Mäuse – Rotmilane bleiben ungewöhnlich lange in Deutschland.

Der Rotmilan ist eigentlich ein Zugvogel. Die überwiegende Mehrheit der in Deutschland brütenden Gabelweihen zieht in den Monaten September und Oktober Richtung Iberische Halbinsel und Südfrankreich.

Anders in diesem Jahr: „Etwa zwei- bis dreimal so viele Rotmilane halten sich – verglichen mit dem Vorjahr – derzeit noch bei uns auf“ sagt Christoph Grüneberg, Rotmilan-Experte beim Dachverband Deutscher Avifaunisten. Woher weiß er das? Es zeigt ein Vergleich der in der ersten Novemberhälfte über ornitho.de gemeldeten Beobachtungen. Auf www.ornitho.de melden Ornithologen über ganz Deutschland Ihre Beobachtungen. Diese erlaubt auch wissenschaftliche Auswertungen.

Warum bleiben die Rotmilane aktuell in Deutschland? Ein Grund hierfür könnte die derzeit ungewöhnlich milde Witterung sein. Da die Witterungsbedingungen im Herbst des vergangenen Jahres jedoch ähnlich mild waren, dürfte vor allem ein gutes Nahrungsangebot der Hauptgrund für die ungewöhnlich vielen Beobachtungen sein. Vielerorts sind die Dichten an Mäusen offenbar hoch, so dass der Tisch für viele Greifvögel reicht gedeckt ist.

Seit den 1950er Jahren wird beobachtet, dass einige Rotmilane nicht mehr nach Südwesteuropa ziehen, sondern in der Nähe des Brutgebiets bleiben und den Winter in Mitteleuropa verbringen. Hierzulande sind die Regionen um den Harz und das Thüringer Becken sowie der Südwesten Deutschlands als inzwischen traditionelle Überwinterungsgebiete bekannt. Um mehr über das Auftreten und die Verbreitung von Rotmilanen im Winter in Deutschland zu erfahren, melden Sie bitte alle Rotmilan-Beobachtungen bei ornitho.de

 

Leitfaden Praktische Masßnahmen zum Schutz des Rotmilans

Jetzt neu: Praktische Maßnahmen zum Schutz des Rotmilans als kompakter Leitfaden

Das Projekt Land zum Leben gibt Landnutzenden nun konkrete Empfehlungen, um dem Rotmilan mit Maßnahmen in der Fläche zu helfen. Wie sieht rotmilanfreundliche Landwirtschaft aus? Wie verhindere ich den Verlust durch Prädatoren? Auf 16 Seiten finden Sie alles rund um Acker- und Grünlandbewirtschaftung, den Schutz vor Prädatoren, die Einrichtung von Horstschutzzonen und die Verbesserung des Nistplatzangebotes sowie weiterführende Literatur. Ein wertvolle praktische Anleitung, die von den Rotmilanexperten Uwe Lerch, Dr. Winfried Nachtigall und Dr. Torsten Langgemach erarbeitet wurde.

Hier gehts zum Download des Leitfadens Praktische Maßnahmen zum Schutz des Rotmilans.

Feierliche Eröffnung der Rotmilan-Wanderausstellung (v.ln.r.: Peer Cyriacks, Christel Wemheuer, Bernd Blümlein, Ute Grothey, Hilmar Freiherr v. Münchhausen)

Erfolgreiches Fachsymposium mit Eröffnung der Wanderausstellung in Göttingen

Am 16. und 17. Oktober 2014 fand in Göttingen das Rotmilan-Symposium statt, das vom Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen e.V. organisiert wurde. Bei der Fachtagung mit 80 Teilnehmern wurden unterschiedliche Vorträge zu den Themenblöcken Bestandsentwicklung und Gefährdungsursachen, Forschungsmethoden und –ergebnisse sowie Projekte und Maßnahmen zum Rotmilanschutz gehalten und kontrovers diskutiert. Neben wissenschaftlichen Erkenntnissen, Auswertungen von zahlreichen Beobachtungen stand vor allem die praktische Umsetzung von Hilfsmaßnahmen im Vordergrund der Tagung.

Mehr Informationen zu den Themen sowie die Vorträge zum Download finden Sie hier.

Im Rahmen des Symposiums wurde auch die Wanderausstellung des Projektes Rotmilan – Land zum Leben gemeinsam mit der 1. Kreisrätin Christel Wemheuer feierlich eröffnet.